Gerhart Hauptmann Schule

REALSCHULE IN WIESBADEN

   Gerhart-Hauptmann-Schule, Manteuffelstrasse 12, 65197 Wiesbaden  |  T 0611-317318  |  F 0611-314981  |

Intern  

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Kletterwand

Sekretariat

Telefon: 0611-31-7318
Telefax: 0611-31-4981
Gerhart-Hauptmann-Schule
Manteuffelstrasse 12
65197 Wiesbaden

Karte sDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karte
Anfahrt
 

 

 

 

Termine/Jahresplan

 

 

 

 

Schuljahr 2016/17

 2. Halbjahr -

 >> Klick auf den Plan

Terminplan 15 16

>> oder als PDF zum Speichern

 

 

Suchen

fff

b2e272

„Chemie ist, wenn es kracht und stinkt!"

Der Satz steckt noch in vielen Köpfen. Aber ist das tatsächlich so?
Nein! Chemie ist sehr viel mehr! Sie zählt neben der Biologie und der Physik zu den drei großen Naturwissenschaften und befasst sich in erster Linie mit der Welt der Stoffe.
Ohne Chemie könnten wir weder den menschlichen Organismus, die Welt um uns herum geschweige denn die Grundlagen unseres Universums verstehen!

Die Chemie bietet uns die Möglichkeit, Naturphänomene zu erklären, Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen aber auch Grenzen einzuschätzen. Unzählige Produkte aus Medizin, Industrie und Technik, und natürlich auch aus unserem Alltag würde es ohne die Chemie nicht geben. Sei es die Wasserflasche aus Kunststoff, das Kindershampoo, welches nicht in den Augen brennt, die Kopfschmerztablette oder das Touchscreen-Display des neuen Handys. Man kann gar nicht alles aufzählen, was durch die Chemie ermöglicht wird.          Kurz: Chemie betrifft uns alle!                 > und kommt sogar im >>Märchen vor!

Unser Team in der Fachschaft Chemie

Zurzeit besitzt unsere Schule ein starkes Chemieteam, welches aus insgesamt vier Fachlehrerinnen besteht:

Frau Dr. Dingeldein (Fachleitung)
Frau Schwanck

 

Unsere Fachräume an der GHS

Die Chemie besitzt zwei moderne Fachräume. Sie sind als Übungsräume mit Gas, Wasser, Stromanschlüssen und Internetzugängen ausgestattet. Sie bieten jeweils Platz für bis zu 32 Schülerinnen und Schüler. Im großen Chemiesaal gibt es außerdem einen Abzug, in dem auch anspruchsvollere Versuche durchgeführt werden können. Für beide Übungsräume stehen entsprechende Gerätschaften und Chemikalien im Klassensatz zur Verfügung um einen schülerorientierten Unterricht zu ermöglichen. Der Medienschrank der Fachschaft Chemie ermöglicht es außerdem, interessante Filme in den Unterricht mit einzubeziehen, bzw. selbst durchgeführte Versuche aufzunehmen und in den folgenden Stunden noch einmal anzuschauen.

Unser Unterricht an der GHS

Das Fach Chemie wird ab der Klasse 8 in einem Umfang von zwei Wochenstunden unterrichtet. Außerdem besteht für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das Fach Chemie im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts in weiteren Bereichen kennenzulernen (z.B. Kosmetik in WP Chemie).

Das Ziel unseres Chemieunterrichts besteht vor allem darin, den Schülerinnen und Schülern ein realistisches Bild dieser spannenden Naturwissenschaft aufzuzeigen und sie durch die Vermittlung verschiedener Fähigkeiten und Fertigkeiten zu einem verantwortungsbewussten Denken und Handeln zu erziehen. Unser Unterricht ist inhaltlich bereits komplett nach den neuen Bildungsstandards ausgerichtet. Somit ist es selbstverständlich, dass unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Chemieunterrichts viele Experimente selbst planen und durchführen.

Dies sind aber nicht die Versuche „wenn's knallt und stinkt",chemie 2 sondern wir gehen an der GHS im Chemieunterricht zunächst auf Spurensuche und Verbrecherjagd! Im zweiten Halbjahr der 8. Klasse wird gemischt. Vom Brausepulver bis zur Mayonnaise untersuchen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Gemische und stellen sogar eine eigene Handcreme sowie leckere Schokolade her.

Was man mischen kann, das kann man auch trennen. Mit Geschick und Konzentration werden anschließend die Gemische wieder getrennt. Dabei wird auch der sichere Umgang mit chemischen Geräten geübt.

Feuer, Flamme, Schall und Raum beschäftigen uns am Ende des 8. Schuljahres. Denn das Wissen rund um Feuer, seine Gefahren und Bekämpfung ist schließlich lebenswichtig.

In der 9. Klasse gehen wir den Veränderungen von Stoffen auf den Grund. Die Schülerinnen und Schüler verbrennen, lösen, erhitzen und untersuchen Stoffe – teilen sie in Stoffgruppen ein und erforschen ihre Eigenschaften. Mit Zinn als Stellvertreter für die vielen Metalle gießen sie Figuren und Schmuckstücke.

 

Im Laufe des zweiten Halbjahres lernen die jungen chemie 1Wissenschaftler mit Hilfe der chemischen „Geheimsprache" (Formelsprache), wie Experten diese stofflichen Veränderungen beschreiben. Die Tafel des Wissens – das Periodensystem – eröffnet ihnen dabei die Möglichkeit, die Vielzahl der Stoffe richtig einzuordnen. Mit einem Blick in das Innere der Stoffe erfahren sie die Faszination des Wissens, wie unsere Welt aufgebaut ist.

Die 10. Klasse startet mit einem Blick in die Speisekammer. Säuren als Nahrungsmittel, Reinigungsmittel, Arzneimittel aber auch als Ätzmittel für eigene Namensschilder sorgen für einen sehr lebensnahen Zugang zu dieser Unterrichtseinheit.

Das zweite Halbjahr steht ganz unter dem Zeichen des Kohlenstoffs. Die Schülerinnen und Schüler nehmen Naturstoffe, Kunststoffe, Lebensmittel und andere Stoffe, die uns täglich umgeben, unter die Lupe. Von der Kunst der Weinherstellung bis zum Sieden von Seifen führen sie selbst technische Verfahren durch und lernen dadurch die Welt der Kohlenstoffchemie – die sogenannte Organik – kennen.

Der Chemieunterricht an unsere Schule bereitet die Kinder darauf vor, in einer technisch-naturwissenschaftlich orientierten Gesellschaft vorausschauend zu denken sowie planvoll und zielgerichtet zu handeln. Im Chemieunterricht werden diese Fähigkeiten durch den Prozess der chemisch-naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung in besonderem Maße geschult. Dieser Weg fördert Geduld, Genauigkeit, Sorgfalt, Teamfähigkeit und Ausdauer und bietet eine große Menge Experimentieranlässe. Die Schülerinnen und Schüler, welche auf die Fachoberschule oder Oberstufe überwechseln wollen, werden über entsprechende Differenzierung auf diesen Übergang vorbereitet.

In der Regel sind unsere Schülerinnen und Schüler im Chemieunterricht sehr motiviert, zeigen ein großes Interesse an den Aufgaben und arbeiten dementsprechend gerne mit.

Der Satz „Es kommt drauf an, was man draus macht!" trifft für unseren Chemieunterricht somit voll zu!

 

Beim Leonardo Wettbewerb 2013 haben unsere Schülerinnen und Schüler einen 1. PLatz errungen, nachzulesen unter: http://www.die-wiesbaden-stiftung.de/projekte/leonardo_schul_award/leonardo_2013


DECHEMAX-Schülerwettbewerb
LEONARDO-Projekt
Chemie – mach mit!
Jugend forscht - Schüler experimentieren

• Und andere Wettbewerbe

Besondere Veranstaltungen unseres Fachbereichs Chemie

Einmal jährlich wird durch die älteren Schülerinnen und Schüler in der Weihnachtszeit ein chemisches Märchen für Klassen der Jahrgangsstufe 5 aufgeführt.

Wenn es sich im Unterricht anbietet, sind Ausflüge zu nahe liegenden Instituten bzw. Firmen oder ein Besuch im Schülerlabor der Goethe-Universität Frankfurt  > Chemiedidaktik.uni-frankfurt.de/schuelerlabor bzw. der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz > nat-schuelerlabor möglich.

fff

Unser Logbuch

Unser Markenzeichen!


Das Logbuch soll helfen die Kommunikation zwischen Schülern, Eltern und Lehrern zu vereinfachen. In diesem Buch werden Hausaufgaben, Themen der Stunden, Entschuldigungen und Notenübersichten eingetragen, sowie Erwartungen an Schüler, Lehrer und Eltern, wichtige Kontaktdaten, Selbsteinschätzung etc. erläutert. ...mehr

 

Logbuch2