Gerhart Hauptmann Schule

REALSCHULE IN WIESBADEN

Gerhart-Hauptmann-Schule, Manteuffelstrasse 12, 65197 Wiesbaden  |  T 0611-317318  |  F 0611-314981  |  Anfahrtskarte

Intern  

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulliga Ergebnisse



 


Schulliga Bundesfinale 2015
3. Platz in starkem U20 Feld


 >> Hier geht es zu Spielplan und Siegerliste 

Nach dem erfolgreichen zweiten Platz im U17 Turnier aus dem Vorjahr, ist man mit einer großen Erwartungshaltung, aber auch mit einer gehörigen Portion Respekt. Schließlich gehörten unsere Mädels zu den Jüngsten im Teilnehmerfeld.

Der Schul-Liga Champion wurde in diesem Jahr in einer sechser Gruppe, bestehend aus den Landesmeistern Hesen/Thüringen, Baden Würtemberg, Bayern, Saarbrücken/Rheinland-Pfalz, Nordrheinwestfahlen und Niedersachsen, ausgespielt.

Als hoher Favorit ging der Vorjahressieger aus Nordrheinwestfalen, das Gymnasium Schloss Neuhaus ins Rennen.

Unsere Mädchen eröffneten das Turnier gegen die Willi-Graf-Realschule aus Saarbrücken. Trotz gutem Start und zahlreicher Chancen fehlte uns die nötige Portion Glück. So scheiterten wir sage und schreibe vier Mal am Aluminium, sowie mehrfach an der starken gegnerischen Torfrau. In der Schlussphase des Spiels mussten wir wieder unserem kleinen Kader Tribut zollen. Da wir nur einmal wechseln konnten ließen unsere Kräfte in der Endphase stets deutlich nach, so dass wir bei einem der letzten Konter nicht schnell genug hinterher kamen und uns einen unnötigen Gegentreffer zum 0:1 einfingen.

Im zweiten Spiel trafen wir dann auf den Favoriten aus Neuhaus. Wie im Spiel zuvor konnten wir das Spiel gerade in den ersten 10 Minuten offen gestalten (1:1). Leider war auch hier der Kräfteverschleiß sehr hoch, was auch an der robusten Spielweise der Neuhäuser lag, was uns sehr viel abverlangte. Nachdem der Gegner dann den kompletten Kader auswechselte konnten wir nur noch versuchen das Ergebnis über die Zeit zu retten. Dies gelang uns aber nicht, Schließlich mussten wir uns mit 1:4 geschlagen werden.

In Spiel drei ging es für uns schon um alles, wollten wir uns doch einen Platz auf dem Podium sichern. Gegner hier war das Berufskolleg Dinslaken, der Vorjahreszweite. Dieses Spiel konnten wir schlussendlich klar mit 3:1 für uns entscheiden. Nach den ersten beiden Spielen hatten wir uns nun an das Tempo und die Spielweise dieser Altersklasse gewöhnt. Mit einem Doppelschlag von Vivi gingen wir schnell in Front. Nach dem Anschlusstreffer konnte Annika den alten Vorsprung schnell wieder herstellen. In der Schlussphase scheiterten wir noch mehrfach an der gegnerischen Torfrau. Asal, Doruntina und Melisa sorgten außerdem dafür, dass wir das Ergebnis ohne Probleme über die Zeit bringen konnten.

Schulliga3Das Vorletzte Spiel konnten wir etwas lockerer angehen, was man dann auch im Ergebnis sehen konnte. Vivi (4) und Annika (2) sorgten für klare Verhältnisse und einen ungefährdeten 6:1 Sieg gegen die bis dahin sieglose Leonhard-Wagner-Schule.

Im letzten Spiel des Tages fehlte uns noch ein Punkt um uns mit Platz drei zu belohnen. Die Max-Eyth-Schule bereitete uns bei diesem Unterfangen große Probleme. Hier konnten wir mehrfach bei unserer Torfrau Ioanna bedanken, dass sie uns mit einer Vielzahl von Glanzparaden im Spiel gehalten hat. Annika (2) und Vivi (1) führten uns durch sehenswerte Fernschüsse zu einer sicheren 3:0 Führung, welche bis kurz vor Schluss anhielt. Erst mit dem letzten Spielzug gelang der Max-Eyth-Schule der Anschlusstreffer. Auch dieses Spiel konnten wir mit 3:1 gewinnen.

Schulliga2Durch eine vermeidbare Niederlage im ersten Spiel verpassten wir leider knapp den zweiten Platz, sind aber sehr stolz auf unsere Mädels, die einen phantastischen dritten Platz erspielt haben. Platz drei von 120 Startern ist doch ein beachtliches Ergebnis) Im nächsten Jahr werden wir versuchen dem Gymnasium Schloss Neuhaus das Tripple zu vermiesen und uns mit dem Titel zu belohnen.

 

(hintere Reihe v.l.: Melisa, Asal, Doruntina, Hr. Eckes)
(vordere Reihe v.links: Annika, Viviana)

 

 

 

U17 Jungen scheitern in der Vorschlussrunde

Leider hat es unserU17 Jungenteam in diesem Jahr nicht geschafft sich für die Endrunde zu qualifizieren. Nach dem Erfolg in der Region Rhein Main mussten wir uns den Vertretern aus Nordhessen geschlagen geben.

 


Schulliga Bundesfinale 2014

U17 Mädchen werden Deutscher Vize-Meister!

 >> Hier geht es zur Siegerliste 


In der bis hier hin dreijährigen Geschichte unserer Schul-Liga-Historie verfehlten unsere Mädchen den Titel nur hauchdünn. In der Endrunde, des mit 74 Mannschaften starken Teilnehmerfeldes, konnten wir uns mit den 5 Landesmeistervertretern aus Nord-, Südost-, Südwest-, Ost- und Westdeutschland messen.

Der Finaltag begann zur Freude von Herrn Eckes mit dem pünktlichen Eintreffen aller Spielerinnen, so dass der Tross pünktlich zu Turnierbeginn in Wiesloch eingetroffen ist.

Im Gegensatz zu den anderen Jahren wurde die Endrunde nicht in zwei Gruppen mit Endrunde ausgetragen, sondern in einem Liga-Modus jeder gegen jeden. Im ersten Spiel trafen wir auf die Leonhard Wagner Schule aus Schwabmünchen bei Augsburg. Nach einem schwachen Start konnten wir den schnellen Rückstand drehen und das Spiel durch 3 Tore von Vivi schließlich mit 3 : 1 für uns entscheiden. Ähnlich verlief auch das zweite Spiel. Schnell gerieten wir mit 0 : 1 gegen das SZ Hamburg in Rückstand. Diesen konnten wir durch Vivi aber schnell wieder ausgleichen. In der Folge erspielten wir uns zahlreiche Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. In der Schlussphase ging uns in dieser Partie etwas die Puste aus. Julia und Asal sorgten mit starken Defensivleistungen aber dafür, dass es bei der Punkteteilung blieb. Spiel drei gegen das Leibnitzgymnasium aus Östringen wurde schnell zu einer klaren Sache. Bei unserem 8 : 0 Sieg konnten sich Annika, Hiba, Asal, Julia und Vivi in die Torschützenliste eintragen. Ein sehr ruhiges Spiel für unsere Torfrau Doruntina. Spiel vier verlief wie die beiden ersten Begegnungen auch. Schnell gerieten wir gegen die Gertrud Bäumer Schule aus Bonn in Rückstand. Dank den Toren von Vivi konnten wir aber auch dieses Spiel mit 3 : 1 gewinnen. Direkt im Anschluss folgte das entscheidende Spiel gegen das Humboldt-Gymnasium aus Bad Pyrmont. Die Mannschaft ging das Spiel von Beginn an mit der nötigen Ernsthaftigkeit an. Annika und Vivi übten von Beginn an viel Druck aus und belohnten sich auch mit dem verdienten 1 : 0. Leider mussten wir schon recht bald den sehr unglücklichen Ausgleich hinnehmen. Wir spielten aber weiter erfrischend nach vorne und konnten durch Vivi wieder mit 2 : 1 in Führung gehen. Das 3 : 1 wurde uns durch ein vermeintliches Faulspiel abgepfiffen. Dies schien der Knackpunkt gewesen zu sein. Im weiteren Verlauf schwanden uns die Kräfte, während die Humboldt-Schule fleißig wechseln konnte. So war es eine Frage der Zeit bis wir den Ausgleich hinnehmen mussten und dann sogar mit 2 : 6 abgeschossen wurden.

Trotzdem ist dieser zweite Platz ein riesen Erfolg! Und so freuen wir uns schon auf das nächste Jahr und den möglichen ersten Platz.

U17 Jungen belegen soliden 10. Platz



Unsere Jungen schafften es in diesem Jahr das erste Mal sich für die Endrunde zu qualifizieren. Hier wurde die Endrunde in drei Sechsergruppen ausgespielt, also den besten 18 von 120 Teilnehmern. Leider verpassten wir mit einem Tor die Teilnahme am Viertelfinale und schieden so als zehnter unglücklich in der Gruppenphase aus.

 


Schulliga Bundesfinale 2013 - Mädchen U17

 

 

3 Tage Wolfsburg zum Bundesfinale der U 17 Mädchen  -    mit Urkunde

Nach dem Titelgewinn der hessischen SCHUL-LIGA Meisterschaft im Januar stand nun in der Zeit vom 7. bis 9. Juni die Endrunde der Bundesfinalisten an.

Unsere U 17 Mädchen Mannschaft - Doruntina, Hiba, Asal, Pelin, Helin und Yasemin - begleitet von Herrn Eckes, fuhren am Freitag, den 7. Juni, mit dem Zug von Wiesbaden in Richtung Wolfsburg. Nach einer kurzen Rast bei McDonalds in Hannover erreichte die Truppe um 15:00 Uhr den Wolfsburger Hauptbahnhof und gegen 15:20 Uhr die Jugendherberge. Um sich von den Strapazen zu erholen, besuchte man abends das Erlebnisbad in Wolfsburg und besprach bei einem Eisbecher auf dem Heimweg die Taktik für die Spiele am nächsten Tag.

Der Samstag startete um 8:00 Uhr mit einem ausgiebigen Frühstück. Um 10:30 Uhr startete das Team in Richtung SoccerWorld, direkt in der Nachbarschaft der VW-Arena, Heimstätte des Tripple-Siegers der Damen 2013, dem VfL Wolfsburg.

Das erste Spiel des Tages fand gegen den Vorjahressieger - die Gewinner Nordrhein-Westfalens vom Abtei-Gymnasium aus Pulheim - statt. Dieses konnte von unserer Mannschaft durch die Tore von Asal und Pelin mit 2:1 gewonnen werden. Besonders Doruntina im Tor bot in diesem Spiel eine bärenstarke Vorstellung.

Das zweite Spiel des Tages gingen wir leider etwas zu locker an und gerieten so schnell mit 0:2 in Rückstand. Diesem liefen wir über die ganze Zeit hinterher. Vor allem Helin hat sich in diesem Spiel durch ihre enorme Zweikampfstärke hervorgetan. Dennoch endete das Spiel gegen die Hamburger Champions des SZ Hamburg mit 0:2.

Das dritte Spiel gegen die bis dahin sieglose Helene-Lange-Schule aus Oldenburg ließ sich sehr gut an. Hiba, Asal und Doruntina (jetzt im Feld) stellten schnell klare Verhältnisse her. Fünf Minuten vor Schluss wurden die Mädchen der Gerhart-Hauptmann-Schule jedoch geschockt. Eine Spielerin der Helene-Lange-Schule traf Asal so unglücklich am Knöchel, dass diese nicht mehr weiterspielen und im Anschluss sogar ins Krankenhaus musste. Da wir von diesem Zeitpunkt an nicht mehr wechseln konnten, sah man die Kräfte von Sekunde zu Sekunde schwinden. Mehr als der 3:2 Anschluss kam glücklicherweise nicht mehr zu Stande. Und so konnte der Champion aus Niedersachsen mit 3:2 besiegt werden.

Im letzten Gruppenspiel gegen das Leibniz-Gymnasium Östringen ging es nun um "Alles oder Nichts". Allerdings wurde schnell klar, dass der lange Tag und der kleine Kader seine Spuren hinterlassen haben. Zwar konnten wir nach einer guten Anfangsphase durch Pelin mit 1:0 in Führung gehen, aber mit zunehmender Spieldauer ging den Ladies der Gerhart-Hauptmann-Schule die Luft aus. Yasemin im Tor konnte sich mehrfach auszeichnen, den 1:2 Endstand aber auch nicht verhindern. Dies sollte nun bedeuten, dass das Halbfinale knapp verpasst und man nur noch im Spiel um Platz 5 antreten konnte. hier ging es gegen die Mecklenburger Sieger des Internatsgymnasiums Schloss Torgelow. Nach einer hitzigen Anfangsphase konnten wir das Spiel gegen Ende beruhigen und durch die Tore von Hiba und Pelin noch zu einem befriedigenden Ende drehen.

Am Abend schlürfte das Team fix und fertig in die Jugendherberge und bereitete die Heimreise für Sonntag vor. Unter dem Strich bleibt viel Spaß und ein hervorragender 5. Platz! Herzlichen Glückwunsch Mädels!

Abschließend gilt ein großes Dankeschön dem Förderverein der Gerhart-Hauptmann-Schule, der unseren Trip mit 250 Euro bezuschusst hat.