Gerhart Hauptmann Schule

REALSCHULE IN WIESBADEN

Gerhart-Hauptmann-Schule, Manteuffelstrasse 12, 65197 Wiesbaden  |  T 0611-317318  |  F 0611-314981  |  Anfahrtskarte

Intern  

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Position

 


Den kompletten Text gibt es hier als PDF!

 

Berufsorientierung an der Gerhart-Hauptmann-Schule

Für einen großen Teil der Schülerinnen und Schüler, welche die GHS mit der Mittleren Reife beenden, steht meist die Frage im Raum, wie geht es nach der Schule weiter? Damit die Jugendlichen möglichst passgenau in eine Berufsausbildung oder weiterführende Schule vermittelt werden können, muss dieser Übergang gut vorbereitet sein.

Um dieses Ziel zu erreichen, benötigen die Schulabgänger/innen konkrete Vorstellungen davon, welche Neigungen und Interessen sie haben, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und welcher Beruf deshalb zu ihnen passt. Dazu gibt es in den einzelnen Klassenstufen Unterrichtsinhalte, die direkt oder indirekt als berufsvorbereitende Maßnahmen wirken.

Bereits im Jahrgang 5 und 6 werden die Schüler an die Berufswelt herangeführt. Im Arbeitslehreunterricht lernen sie die verschiedenen Fachräume (Küche, Computerraum, Keramik, Holz) kennen, arbeiten dort mit unterschiedlichen Werkstoffen und Werkzeugen und erkunden die passenden Berufsfelder.

Die Berufsvorbereitung beginnt an der GHS im Jahrgang 7 mit der Einführung eines Berufswahlpasses. Dieser stellt einen wesentlichen Baustein zum Erlangen der Ausbildungsreife dar. Weiterhin findet in dieser Jahrgangsstufe auch ein Kompetenz-Feststellungsverfahren statt. Es wird mit verschiedenen Unternehmen und Institutionen zusammengearbeitet, sodass verschiedene Berufsfelder kennengelernt werden können.

Die Agentur für Arbeit unterstützt die Beratungen an der Schule und begleitet die Schüler auf dem Weg hin zu ihrem Beruf. In den Lehrwerkstätten der Handwerkskammer kann im Jahrgang 8 ein Praktikum absolviert werden oder jederzeit mit Kleingruppen eine Betriebsbesichtigung durchgeführt werden. Allgemein findet in diesem Jahrgang für alle das erste 2-wöchige Praktikum im Frühjahr statt.

Ab der 9. Klasse wird unsere Schule von der IHK unterstützt. Im Rahmen des IHK-Wirtschaftsführerscheins durchlaufen die Schülerinnen und Schüler ein intensives Bewerbungstraining. Ein weiteres 2-wöchiges Praktikum im Herbst folgt nun. Intensive Beratung bis zur Abschlussklasse findet durch die Agentur für Arbeit in der Gerhart-Hauptmann-Schule statt.

Ein besonderes Merkmal der GHS ist das Berufsorientierungs-Cafe, in dem sich der Jahrgang 10 in den Pausen umfangreich über Ausbildungsplätze und aktuelle Berufe informieren kann. Die neuesten Zeitschriften der Arbeitsagentur liegen aus und PCs zur Internetrecherche stehen zur Verfügung.

Jahrgang 7

Jahrgang 8

Jahrgang 9

Jahrgang 10

- Berufeparcours

- Kompo7

-Betriebsbesichtigung

- Einführung Berufswahlpass

- BIZ-Besuch

- Bewerbung für das Betriebspraktikum + Koordination      mit der Handwerkskammer

- Finance Coach

- Girls- und Boys Day

- BIZ-Besuch

- Betriebsbesichtigung

- Berufsberatung

- zweiwöchiges Betriebspraktikum

(Frühjahr)

- Girls- und Boys Day

- Austausch über Praktikum

(Speeddating)

- Bewerbung für das 2. Praktikum

- Sozialprojekt (freiwillig*)

- zweiwöchiges Betriebspraktikum

(Herbst)

- Berufsberatung

- IHK Wirtschaftsführerschein

- IHK Ausbildungsmesse

- Vorstellungsgespräch üben

- „Business Knigge“

- Betriebsbesichtigung

- Berufsberatung

(Eignungsfeststellung Fachoberschule)

- Bewerbung schreiben

- „Berufsorientierungs-Cafe“

- Besuch „Tag der offenen Tür“

(weiterführende Schulen)

 

*Was ist das freiwillige Sozialprojekt?

Zwischen den Osterferien und Herbstferien durchlaufen die achten Realschulklassen einen weiteren Baustein der Berufsorientierung in Form eines Sozialprojekts. Ziel dieses Projektes ist das Sammeln von Erfahrungen im sozialen Bereich und das Üben von Toleranz und Respekt, sowie Hilfe zu leisten, soziales Engagement zu zeigen, Verantwortung zu übernehmen und Vorurteile abzubauen.

Das Sozialprojekt läuft wie folgt ab:

Der Umfang beträgt mindestens 6 Zeitstunden in unterrichtsfreier Zeit am Nachmittag oder in den Ferien. Die 6 Zeitstunden müssen nicht am Stück absolviert werden.

Die 6 Zeitstunden verbringen die Schüler/innen in einer sozialen Einrichtung, um andere Menschen zu unterstützen. Die Schüler/innen können dort z.B. gemeinsam mit anderen Menschen essen, spazieren gehen, Geschichten vorlesen oder Spiele spielen.

Als soziale Einrichtungen sind z.B. Altenheime, Krankenhäuser, Behindertenwerkstätten, Caritas und die Tafel möglich.

Die soziale Einrichtung suchen sich die Schüler/innen selbstständig. Dieses eigenständige Suchen der sozialen Einrichtung ist ein wichtiger Bestandteil in der persönlichen Entwicklung.

Zum Abschluss des Projektes erhalten Schülerinnen und Schüler und Betriebe ein Zertifikat.

WPU Kochen

Ziele: Die Schüler…

benennen Werkzeuge und wenden diese an                        

erkennen Zutaten (Kräuter/Gewürze) und würzen ihre Gerichte               

vergleichen Preise beim Einkaufen                                         

vergleichen Produkte beim Einkaufen und Untersuchen diese auf ihre Qualität

trennen den Müll in der Schulküche

benennen Messer und setzen diese bei passenden Produkten ein

schneiden verschiedene Lebensmittel anhand der geeigneten Technik

halten sich an Verhalten- und Hygieneregeln in der Schulküche

beugen Gefahren vor und halten ihre Dienste ein

kochen Speisen, bereiten diese selbstständig vor und richten sie an

schreiben Rezepte und bereiten sie zu

decken einen Tisch ein und halten sich an die Tischsitten

arbeiten in Kleingruppen und halten ihren Arbeitsplatz sauber

kochen ein 3 Gänge Menü

WPU Informatik

Für die 7. und 8. Klasse

Im WP-Kurs Informatik lernt ihr die wichtigsten Funktionen eines Computers kennen.

Dazu gehört:

- den Computer als Arbeitsgerät kennen zu lernen,

- mit den Werkzeugen des Betriebssystemes Dateien zu verwalten und

- andere nützliche Funktionen und Geräte wie den USB-Stick auszuprobieren.

Anschließend lernt ihr, mit den Office-Programmen Word, Powerpoint und Excel umzugehen. Wir werden einfache Texte gestalten, mit Tabellen rechnen und Präsentationen am Computer vorbereiten.

Als Letztes werden wir uns mit dem Thema Internet beschäftigen.

Hier geht es darum, sich im Internet zurechtzufinden, den Umgang mit sozialen Netzwerken auch unter dem Aspekt des Datenschutzes zu betrachten und E-Mail-Systeme zu nutzen.

Für diesen Kurs wird folgendes Arbeitsheft verwendet:

Explore.IT: Informatische Bildung mit Office 2003

Band 1 – Realschulen und differenzierende Schularten

Jeder Schüler benötigt dieses Heft. die Kosten dafür betragen 14,40 €.

   

WPU Informatik

Für die Klassenstufen 9 und 10

Für den Besuch des WP-Kurses Informatik 9-10 ist die vorherige Teilnahme am Kurs für die Klassen 7-8 von Vorteil.

Kosmetik – mehr Schein als Sein

– Frau Dr. Dingeldein

Für die Klassen ...

In diesem Kurs geht es darum, hinter die Kulissen der schönen, sauberen und fehlerfreien Welt zu schauen.

Nach einer Einführung zum Themas Haut werden in verschiedenen Modulen Seifen, Shampoos und Cremes untersucht und mit professionellem Werkzeug selbst hergestellt.

Neben überwiegend selbstständiger praktischer Arbeit sind auch die Theorie und das Führen eines Labortagebuches wichtig.

Das Identifizieren der Inhaltsstoffe und das Entlarven der Werbeversprechen sorgt am Ende für einen ganz neuen Blick auf die Stoffe, die wir täglich zu Reinigung und Pflege benutzen.