Gerhart Hauptmann Schule

REALSCHULE IN WIESBADEN

Gerhart-Hauptmann-Schule, Manteuffelstrasse 12, 65197 Wiesbaden  |  T 0611-317318  |  F 0611-314981  |  Anfahrtskarte

Intern  

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gerhart Hauptmann – das ist die Geschichte


eines Humanisten, der den Traum einer besseren, gerechteren und friedlichen Welt träumte. Er äußert sich am 15.11.1922 (an seinem 6o.Geburtstag) in einem Bekenntnis zur Humanität als zentralen Wert. In einer Kulturnation sei die Tradition der Humanität bestimmend, die Kultur müsse immer versuchen, der Gewalt entgegenzustehen. Er setzt damals den Rückbezug zum Griechischen gegen die „Entzauberung der Welt"; er setzt weiterhin auf die Mystik und eine metaphysische Deutung der Natur.

Der Mensch erlebt sich als Opfer und Zuschauer im Wandel der Moderne – Gerhart Hauptmann fragt nach den Bedingungen eines „guten Lebens" im Wandel zur Moderne. Seine Antwort lautet „Humanität" aus der Überzeugung der Vernunft heraus. Er bleibt nicht beim Appell des sozialen Mitleids stehen, er verankert sich im Prinzip der Humanität als elementarer Bedingung der Ermöglichung von Würde und Freiheit.

Hier ist Gerhart Hauptmann uns nahe. In seiner Zeit entstand unsere Zeit: Damals wie heute gilt die Sorge dem Menschen im gesellschaftlichen Zusammenhang.

 

< zurück