Gerhart Hauptmann Schule

REALSCHULE IN WIESBADEN

Aktuelles

Gerhart-Hauptmann-Schule, Manteuffelstrasse 12, 65197 Wiesbaden  |  T 0611-317318  |  F 0611-314981  |  Anfahrtskarte

Intern  

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelles


Lehrerin oder Lehrer gesucht...

Zurzeit suchen wir eine Lehrkraft für Mathematik und beliebigem Beifach, bevorzugt Arbeitslehre, Chemie, Physik oder Englisch zum 01.02.2018.

Die schulbezogene Ausschreibung ist im Internet mit der Ausschreibungsnummer 31664 zu finden.

Wir freuen uns über aufschlussreiche Bewerbungen. Gerne können Sie über das Sekretariat Tel. 0611-317318 einen Vorstellungstermin vereinbaren.

 

Außerdem suchen wir eine Lehrkraft für Englisch/Ethik auf TVH Basis ab 01.02.2018.

 


Unser Förderverein hat einen neuen Vorstand:

Wir gratulieren zur Wahl: Beate Blockus, Antje Pranskuweit, Mirjam Peitz und Markus Eckes sowie Nasera Bousfia und Claus Bartels

 


 

>> Die Aids-Hilfe war bei uns an der GHS:

„Gehe eigenverantwortlich mit deiner Sexualität um ...“

Begriffe wie HIV, AIDS, PEP, PREP, Chlamydien, Tripper, Herpes und weitere Fachbegriffe waren am 26. Okt. 2017 Thema in den Biologieräumen der GHS.
Bettina Jansen und Peter Hofacker von der Aids Hilfe aus Wiesbaden waren zu Besuch bei uns und klärten 9er Klassen zu dem Hauptthema „Aids“ auf.
Die Beiden arbeiten schon seit Jahren in der Präventionsarbeit und sind schon mehrmals an unserer Schule zu Gast gewesen.
Nach 45 Minuten erhielten die Schülerinnen und Schüler ein umfassendes ziemlich genaues Wissen rund um das Acquired Immune Deficiency Syndrome (AIDS) sowie über den Humanen Immundefizienz-Virus (HIV), der das Immunsystem zerstört.
Prägnant wurde erklärt, wie der Virus übertragen wird und welche Grundvoraussetzungen bestehen müssen, um mit dieser Krankheit infiziert zu werden. Dabei wurden Fehlvorstellungen ausgeräumt. Der Virus würde NICHT über Speichel, Urin, Schweiß, Tränen oder Lusttropfen, wie manch einer dachte, übertragen.
Ebenso wurde den angehenden Erwachsenen deutlich gemacht, wie man sich vor einer Übertragung schützen kann und welche Möglichkeiten Männer, aber auch Frauen haben, um sich eigenverantwortlich zu schützen.
Dabei fielen Begriffe wie PEP für Postexpositionsprophylaxe und PREP für
Präexpositionsprophylaxe sogenannte HIV-Medikamente, die kurz nach dem Geschlechtsverkehr verhindern sollen, dass Menschen mit dem Virus infiziert werden oder die auch vorher eingenommen werden können.
Es wurde nicht nur über die Krankheit Aids gesprochen, sondern über zahlreiche andere Infektionskrankheiten, wie Läuse, Herpes, Tripper, Chlamydien, Gebärmutterhalskrebs und Warzen. Es ist wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler erfahren, welche andere Sexualkrankheiten neben Aids es gibt und diese auch nicht schlimm sind, sofern man sich behandeln lässt und sich traut einen Arzt aufzusuchen.
Nach dem aufklärerischen Teil wurden die Klassen nach Geschlechtern getrennt und so hatten alle die Möglichkeit mit Bettina Jansen und Peter Hofacker in einen persönlichen Austausch zu gehen.

Aufbauend auf dieser Aids Präventionsveranstaltung informierten sich Schülerinnen und Schüler über verschiedene Infektionskrankheiten und präsentierten diese anhand von einer selbsterstellten Ausstellung.


 

>> Lesen Sie hier den Artikel zu unserem neuen Lernbüro für die Klassen 5 und 6 im Wiesbadener Kurier:

 

http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/neues-lernbuero-fuer-fuenft-und-sechstklaessler-der-wiesbadener-gerhart-hauptmann-schule_18275520.htm

 

 

>> Neue Fotos zum Zirkusprojekt


Shisha gefährlicher als gedacht -

Rauchzeichen2017 1Neues zum Thema Gesundheit und Sucht

„Rauchzeichen“ zu Gast an der GHS

„Entscheide selbst, ob du das Rauchen cool oder doof findest.“
Unter diesem Motto stand die Doppelstunde des Projekts „Rauchzeichen“ von der Deutschen Herzstiftung.
Am 29. Sept. 2017 informierte das Team drei Klassen aus dem 7er Jahrgang mit einem aufregendem, schülernahem Vortrag und klärte zu den Gefahren des Rauchens auf. Zu dem Team gehörten Herr Dr. Przibille, ein Kardiologe aus Wiesbaden, Frau Benedickt und Herr Karahan.

Weiterlesen ...


Tag der Schulverpflegung

aus dem Wiesbadener Kurier - von Lisa Marie Christ

20170927 134201

 

WIESBADEN - Kürbissuppe, Risotto und Milchreis mit Pflaumenkompott – unter dem Motto „Vielfalt schmecken und entdecken“ wurde am „Tag der Schulverpflegung“ in den Schulen wieder gekocht, was das Zeug hält. Gleichzeitig fand der erste Schülerwettbewerb zum Thema „Mensaessen muss schmecken“ statt. Schülerteams aus zwei Schulen erhielten für ihre vorgeschlagenen Menüpläne Siegerprämien.

Menüpläne von den Schülern und weitere Fotos am Ende des Artikels!

Weiterlesen ...


Zirkus - Eine Projektwoche der Klasse 6e

1WP 20170905 11 17 37 Pro1000

 

Anfang September tauschte die Klasse 6e mit ihrer Klassenlehrerin Frau Roßbach für eine Woche für ein paar Stunden täglich neben dem normalen Unterricht das Klassenzimmer gegen ein Zirkuszelt ein.

Weiterlesen ...


Unser 2. Gesundheitstag

170907 GesTag1000 4am Donnerstag. 07.09.2017 war wieder ein voller Erfolg!

Über 500 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-8 haben sich an diesem Tag mit den verschiedenen Themen rund um die gesunde Ernährung und Bewegung beschäftigt und den Parcours auf unseren beiden Schulhöfen mit viel Spaß durchlaufen. Ein großes Dankeschön an die Organisatoren des Fachbereichs Sport unter der Führung von Frau Brugger! Für unser leibliches Wohl wurde bestens gesorgt durch unsere Lehrkräfte Frau Altmeyer und Frau Sievers, die uns mit ihren Schülerinnen und Schülern mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnten.

11 Klassen aus mehreren Wiesbadener Grundschulen kamen am Vormittag, um unsere Schule kennenzulernen und die Bewegungsstationen zu absolvieren. Alle waren mit großem Eifer bei der Sache und gingen mit ihren ausgefüllten Stationsheftchen glücklich nach Hause.

Wir freuen uns auch, dass Herr Andreas Noll, unserer neuer Dezernent aus dem Staatlichen Schulamt sowie Frau Stoll, Fachberaterin für "Schule und Gesundheit" unsere Schule mit ihrem Besuch beehrten. Auch die Ernährungswissenschaftlerinen Frau Dr. Link und Frau Sudhoff-Gresser zeigten sich von unserem Tag begeistert.

Erste Bilder vom Gesundheitstag seht ihr hier >>

 


Elternbrief Nr. 1 im Schuljahr 2017/2018

Liebe Eltern,                                                          

ich begrüße Sie nach den Sommerferien sehr herzlich zum Beginn des Schuljahres 2017/18. Nach den ersten beiden Schulwochen mit Einschulung der neuen Schülerinnen und Schüler und viel Organisation beginnt nun der „Alltag“ in unserer Schule.

Hier einige wichtige Informationen für Sie:

    1. In diesem Schuljahr haben wir 105 Schülerinnen und Schüler in 4 Klassen im Jahrgang 5 neu aufgenommen. Insgesamt besuchen nun ca. 760 Schülerinnen und Schüler die GHS.
    2. Neu in unserem Kollegium ist Frau Braun mit den Fächern Mathematik und Biologie. Aufgrund von Elternzeiten oder Erkrankung haben wir wieder einige Kolleginnen und Kollegen mit Zeitverträgen: Fr. Sriskantha (Ma, E), Fr. Süß (DaZ, D, E), Hr. Fritscher (Sp, Ek, Bio, PoWi), Hr. Groß (D, Ge, DaZ), Hr. Niklaus ( Ma, PoWi, Ph) und Hr. Ositis (E, Eth.).
    3. In diesem Schuljahr werden die Elternvertreter in der Schulkonferenz neu gewählt.Jedes Elternteil einer minderjährigen Schülerin oder eines minderjährigen Schülers kann sich für das wichtigste Gremium der Schule zur Wahl stellen. Falls Sie nicht Mitglied im Elternbeirat sind, benötigen Sie eine Wählbarkeitsbescheinigung, die ich Ihnen gerne ausstelle. Die Wahl findet zu Beginn der 1. Elternbeiratssitzung in diesem Schuljahr am 24.10.2017 um 19.00 Uhr in unserer Mensa statt.
    4. An der GHS legen wir Wert auf die Erziehung zum selbstständigen Lernen. Im Stundenplan finden Sie deshalb in den Jahrgängen 5/6 auch in diesem Jahr die sog. Lernzeit. In der nächsten Woche eröffnen wir unser neues Lernbüro mit großer Leseecke, in dem unsere Schülerinnen und Schüler Gelegenheit haben zum individuellen und spielerischem Lernen.

    Weiterlesen ...


    Das Lernbüro

    Lernbuero 1

    Lernbuero 2Unser neu eingerichtetes Lernbüro ist ein LERNRAUM für individuelles und spielerisches Lernen mit vielen Highlights für Kinder und Jugendliche, in Anlehnung an die großen Reformpädagogen Montessori, Petersen und Freinet.

    Das Lernbüro besteht aus 2 Räumen, die miteinander verbunden sind. Sie wurden thematisch gestaltet mit zahlreichen Lernspielen zu unterschiedlichen Unterrichtsfächern und einer großen Leseecke. Kleingruppen können hier in altersgerechter Lernatmosphäre mit etlichen Lernutensilien arbeiten.

    Viele Materialien wurden durch „Upcycling“ selbst erstellt, wie z.B. Vokabel-Dominos, Mathe-Pyramiden, Fragekarten zu Deutschthemen, Übungskarten, Spiele und motivieren zum selbständigen und erfolgreichen Lernen mit Spaß.

    Hierzu gibt es ein Video >> https://www.youtube.com/watch?v=fw4E8-X5iAA

    Lernbuero Grafik


    Aktuelle Informationen zum Handball

    findet ihr >> hier