Gerhart Hauptmann Schule

REALSCHULE IN WIESBADEN

1 | 2 | 3 | 4 | 5

Previous ◁ | ▷ Next

Gerhart-Hauptmann-Schule, Manteuffelstrasse 12, 65197 Wiesbaden  |  T 0611-317318  |  F 0611-314981  |  Anfahrtskarte

Intern  

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

GHS LOGO

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse

Unsere Schule ist eine Realschule in zentraler Lage der Innenstadt von Wiesbaden in der Nähe vom Elsässer Platz. Wir führen unsere Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis Klasse 10 zum Mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss).

Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie wichtige Informationen über unsere Schule und unsere Schulgemeinde zusammengestellt und laden hiermit herzlich dazu ein, uns kennenzulernen.

Gern begrüßen wir Sie, liebe Eltern und euch, liebe Schülerinnen und Schüler, auch persönlich hier in der GHS. Bitte am besten vorher im Sekretariat einen Termin vereinbaren!

Und nun viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten!

Mit herzlichen Grüßen

Hildegard Pöppe
Schulleiterin

Aktuelles


„Voll! Voll daneben!“

Th Volldanebenhieß heute das Theaterstück, das in unserer Aula heute von der Kulturschule Leipzig vorgeführt wurde. Im Rahmen unserer Suchtprävention und des aktuellen Biologieunterrichts nahmen alle aus dem Jahrgang 7 am Schauspiel teil.

Hauptthema war die Geschichte von Mike, einem Jugendlichen, der aufgrund seiner Alkoholprobleme, wegen Körperverletzung im Suff verurteilt wurde. Während er im Warteraum einer Beratungsstelle wartet und einen Fragebogen zu seinem Trinkverhalten ausfüllt, regt er sich darüber auf, wie lächerlich es doch sei, sich darüber zu beschweren, wenn man mal ein oder zwei Bier trinken würde.

Im Warteraum trifft er auf die brave Nicki, die zu diesem Zeitpunkt für eine Schülerzeitung zum Thema Alkohol recherchiert.

Beide entwickeln während des Stücks eine Freundschaft und verlieben sich. Nicki ist ein wohlbehütetes Mädchen, das nicht sehr viel von Alkohol hält und auch ständig von ihrer Mutter kontrolliert und ermahnt wird. Im Gegensatz dazu Mike, der etwas anderes von zu Hause gewöhnt ist. Sein Vater trinkt viel und ermutigt ihn auch ab und zu mal ein Schluck Bier zu trinken.

Mike merkt gar nicht, was er für Alkoholprobleme hat und wie er immer mehr in die Alkoholsucht rutscht. Er findet es cool Alkohol zu trinken, berauscht zu sein und sich auf Feiern daneben zu benehmen bis es dann zu einem aggressiven Verhalten und Körperverletzung gegenüber von einer lieben Freundin kommt. Somit schließt das Stück wieder und man befindet sich wieder in der ersten Szene in der Beratungsstelle.

Die Aufführung war schülernah und sehr modern inszeniert. Der Jahrgang 7 wurde aktiv in das Theaterstück eingebunden, was wir sehr gelungen fanden. Somit kam keine Langeweile auf und alle Schüler wurden unbewusst mit der Problematik von Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen konfrontiert.

Anschließend wurden in Gesprächen die Geschichte und die Thematik Alkohol aufgearbeitet. Dabei bekamen die Schüler die Möglichkeit Rauschbrillen auszuprobieren und zu erfahren, wie es sich anfühlt, wenn man einige Bier getrunken hat.

Termine/Jahresplan

Schuljahr 2018/19

1. Halbjahr

 

Klick auf den Plan

  Terminplan 2018 19 01

 

 

2. Halbjahr

 

Terminplan 2018 19 02